Donnerstag, 23. April 2015

Stoffmarktausbeute




Ist ja auch schon wieder ein paar Tage her.... jetzt komme ich endlich dazu, ein bisschen Stöffchen vom Holländischen Stoffmarkt in Weil am Rhein zu posten. Und vor allem auch das Lismi-Buch, welches ich dann auf dem obligaten Rundgang im Ort ergattert habe. Dazu gibt es eine lustige Geschichte. Ich fuhr mit meiner Nachbarin im Zug nach Weil. Von Bern nach Basel sassen wir mit zwei älteren Damen im Abteil. Wir kamen einerseits ins Gespräch, weil die eine der beiden auch auf den Stoffmarkt fuhr (und alle anderen Frauen mit Einkaufscharrli oder Rollkoffer), andererseits wegen meiner Lismete. Ja, früher... und die zwei Frauen erzählten aus ihrem Handarbeitsunterricht. Beide lernten natürlich noch richtig flicken, die eine musste sogar irgendwelche Übergwändli flicken im Handsche. Und dann kam es, jener Satz, den mir alle Damen in diesem Alter sagen: Wir haben als Kinder noch gestrickte Strumpfhosen getragen. Ich auch, übrigens, glaubt mir dann aber niemand. Ich hab das dank der moderneren Wolle aber auch nicht bleibend als schrecklich registriert....

Und dann stöbere ich in diesem Strickbuch rum und was entdecke ich: ein paar gestrickte Strümpfe. In meinem niegelnagel neuen Buch. Und sie sehen super aus. So ist das Leben, da kommen selbst gestrickte Strumpfhosen wieder....

Alles Liebe, coniglia

Montag, 20. April 2015

Zwei auf einen...



Am ersten Tag nach den Schulferien gibt es bei uns immer Pizza. Heute hab ich gleich die doppelte Menge Teig gemacht und daraus dann zwei Focaccias gebacken. Als Sandwichbrötli für jene, die morgen arbeiten gehen...

Guten Start nach den Ferien, coniglia

Sonntag, 19. April 2015

Geburibäckerei



Schon ein Weilchen her, aber ich wollte die Sache unbedingt noch posten... Eine Beerentorte und Sterne-Schoggischnitten.
Für die Beerentorte hab ich ein Haselnussbiscuit in zwei kleinen Springformen gebacken, beide je halbiert, so dass ich vier Böden hattte. Die Füllung war geschlagener Rahm mit etwas Zitronenzeste und Honig und gefrorenen Himbeeren. Einen Teil davon hatte ich ohne Himbeeren zur Seite gestellt, um das Törtchen damit einzusalben. Obendrauf kamen dann nochmal eine Handvoll Himbeeren und rundherum Schoggispäne. Mmmmhhh, war sehr lecker.



Das Rezept für die Schoggischnitten geht so: 150 g Butter, 4 Eigelb, 150 g Zucker und eine Prise Salz schaumig schlagen, dann 100 g geschmolzene Schoggi zugeben, 50 g geriebene Mandeln, 30 g Mehl und am Schluss 4 Eiweiss steif darunter ziehen. Das Ganze auf einem Blech (Backpapier) bei 180°C während 15 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen wird die eine Hälfte mit Gonfi (am allerbesten ist Brombeer-Holunder) bestrichen, die andere Hälfte draufgeklappt und in Quadrätli geschnitten. Hier hab ich dann noch einen Stern aus Papier geschnitten und mit einem Siebli Puderzucker darüber gestreut. Sah tip top aus. Und schmecken tun die Schoggischnitten immer. Wirklich immer.

Alles Liebe, coniglia

Mittwoch, 15. April 2015

Seemannsetikette und andere Päckli

Etikette Eigenproduktion, Stanzer Migros do it






Säckli Depot, Stanzer Baumhausfee

Wegen Blogabstinenz sind auch noch weihnächtliche Päckli drin. Oder einfach ein bisschen früh dran, gell.
Alles Liebe, coniglia

Samstag, 11. April 2015

Geburifest mit Prinzessinnentorte



Unser Mädel wünschte sich eine Prinzessinnentorte zum Geburtstagsfest. Und eine Schatzsuche. Es reichte für beides. Ausserdem bastelten wir noch Badebomben, welche die kleinen Gäste dann nach Hause nehmen konnten.
Die Prinzessinnentorte hab ich nach dem Betty Bossi 'Kuchenduft liegt in der Luft' gebacken. Die Anleitung war wirklich gut und ich mit dem Resultat sehr zufrieden. Die rosa Hülle ist aus Marzipan und nicht aus Fondant und somit auch geniessbar. Für die Krone fand ich keinen Goldspray, sondern nur einen Goldstift im Stil eines Permanentmarkers. Ging aber super. Die Blumen und die Krone konnte ich zwei Tage zuvor schon vorbereiten. Sehr praktisch.

Alles Liebe und schönes Wochenende, coniglia

Donnerstag, 9. April 2015

Kinderbodys aufhübschen






Auf meinem letzten Besuch auf dem Holländischen Stoffmarkt in Weil (am Samstag wieder, judihui) , dann in der Weihnachtszeit im Kitchener in Bern hab ich immer wieder herzige Aufbügler gekauft. Jetzt hab ich endlich einige davon auf neue Bubenbodys gebügelt. Gefällt mir sehr!

Alles Liebe, coniglia

Dienstag, 7. April 2015

Märchenfest


Ich hoffe, Ihr hattet alle schöne Ostern. Wir hatten gemütliche und ruhige Ostertage und genossen das zwar kalte, aber schöne Wetter.

Am letzten Juniwochenende findet in Sutz am Bielersee in allerschönster Umgebung ein Märlifest statt. Wer mehr wissen möchte: et voilà.
Und wer Bilder von der Umgebung sehen will: hier und hier.

Alles Liebe, coniglia

Mittwoch, 1. April 2015

bin noch da...

...nur im Alltag stecken geblieben. Als Verbildlichung etwas, das ich in der letzten Migroszeitung gelesen habe:

Weihnachtsmann: was wünschst du dir?
Mutter: ein magisches Einhorn.
Weihnachtsmann: hast du keine erfüllbarere Wünsche?
Mutter: na gut. Ich wünsche mir am Tag zehn Minuten Zeit zum Zeitungslesen und Kaffeetrinken. Auch würde ich gerne einmal allein aufs WC gehen.
Weihnachtsmann: welche Farbe soll das Einhorn haben?

Äbe.

Ich kam zwar nicht zum Bloggen, aber ein bisschen gebastelt haben wir schon. Aktuell natürlich Osterdeko. Wieder mit meiner Tochter, ging super.


Plastikeier aus der Migros mit Serviettenschnipsel verkleistert
Dann hatten wir ein wunderschönes Geburifestli, mit Torte und Badebombebastelei. Und ich durfte einen Tag nach Konstanz und wir waren wieder im Eriz in den Skiferien. Dort hat es zwar auch mal geregnet, war aber völlig egal, schließlich durfte unsere Kleine das erste Mal in die Skischule. Und da spielte alles andere keine Rolle mehr. Wir wohnten wie letztes Jahr in der Moosschür. Mittlerweile hat Andrea ihre wunderhübschen Sächeli auch auf ihrer Homepage. Unbedingt hier gucken!

Ich freue mich, in der nächsten Zeit wieder ein bisschen öfter hier zu sein.

Hier noch mein aktueller Stolz ;-)


ganz herkömmlich mit Zibelehüutsche, und so wunderschön
Alles Liebe und schönes Osterwochenende, coniglia

Sonntag, 1. Februar 2015

Znüni-Ideen: Dreierlei



Ich mache für meine Tochter immer ein Znüni-Dreierlei bereit: Dörrfrüchte mit Nüssen, etwas Brotiges und frische Früchte oder Gemüse. Immer wieder versuche ich eine kleine Überraschung mit einzupacken: zu den Dörrfrüchten noch etwas Cranberrys, Bananenchips oder gefriergetrocknete Erdbeeren, in der Brotschachtel auch mal ein Hämpfeli Popcorn, Maispops oder kleine (Vollkorn-)Laugenbrätzeli. Käse kommt auch immer wieder gut an. Hobelkäse schneide ich in feine Scheibchen, so ist es schlussendlich nicht ein Riesenstück Käse. Früchte gebe ich wenn möglich ganz mit (auch Rüebli), weil die Kindergärtnerin schnitzt dann Kronen, Flöten etc.

Alles Liebe und viel Spass beim morgendlichen Znüni bereit machen. coniglia

Dienstag, 27. Januar 2015

Upcycling Briefumschläge



Kürzlich hab ich ein bisschen in meinem Kinderzimmer ausgemistet. Da fielen mir mit Kartoffelstempel bedruckte Papierbögen in die Hände, welche ich in den unteren Klassen mal in der Schule machen musste. Klein-coniglia gefielen die Papierbögen, welche eigentlich zum Hefte einfassen gedacht waren, dann aber viel zu gut, um sie zu verwenden. Und jetzt hab ich keine Schulhefte mehr zum Einfassen....
Deswegen wurden die Papierbögen kurzerhand zu sehr exklusiven (immerhin um die 30 Jahre alt) Briefumschlägen verarbeitet.
Alles Liebe, coniglia